07.12.11 Besuch Lt. Governor Robi Berger - Aufnahme unserer neuen Clubmitglieder Roger Inglin und Armin Diethelm - Musical

Präsidentin Beata Franzini Loretan hat mit viel Charme und in gekonnter Manier in der feierlichen Atmosphäre des  Schoecksaals und im Beisein von Lt. Governor Robi Berger & Gemahlin Ruth die beiden Kandidaten Roger Inglin und Armin Diethelm definitiv als Kiwaner und Clubmitglieder in unseren Reihen aufgenommen. Ein ausgezeichnetes Dinner, integriert in die Première des Musicals „Bella Italia“, rundete den letzten Kiwanisanlass in diesem Jahr stilvoll ab.

26./27.11.11 KirschBrunnenMarkt

Zugunsten des Nepal-Projektes unseres ortsansässigen Dr. Lukas Eberli backten und kreierten wir in unseren Backstuben dieses Jahr wiederum für hilfsbedürftige Kindern. Tolle zwei Tage lang konnten wir unsere Verkaufstalente unter Beweis stellen. Dass nur gerade 3 Mitglieder von unserem Club nicht mitmachen konnten, spricht für das Clubengagement. Mit Gaby Bysäth hatten wir auch dieses Jahr wieder eine Superorganisatorin und es war eine Freude, hinter oder vor der Kulisse zu arbeiten.

Nikolaus Blättler, Holzbildhauer von Schwyz, 22. November 2011

Gross war die Überraschung im Seminarraum, als uns Nikolaus Blättler nicht nur mit einer Powerpoint-Präsentation aufwartete, sondern gleich noch 6 Holzskulpturen mitbrachte! 

Einige Ausschnitte aus seiner Präsentation:
"Neben Auftragsarbeiten, welche meist traditionelle Holzschnitzereien sind und wo die klassische Ausbildung klar zu erkennen ist, entstehen in meiner Werkstatt immer wieder Holz-Skulpturen, vorzugsweise aus ganzen Baumstämmen gehauen.
Ich versuche neue, spannende Formen zu finden und aus dem zur Verfügung stehendem Baumstamm herauszuhauen. Dabei nehme ich all die Konsequenzen in Kauf, die ein solch lebendiger Werkstoff wie Holz mit sich bringt, wie etwas Spannungsrisse und sogenannte "Holzfehler".
1983 - 1987: Vierjährige Ausbildung zum Holzbildhauer an der kantonalen Schnitzlerschule in Brienz BE.
Seit Juni 1996: Eigene Holzbildhauer-Werkstatt an der Dorfbachstrasse in Schwyz."
Mit dieser äussert gelungen Präsentation seines Handwerkes hat er uns einiges an Wissen über seinen Berufsstand weitervermitteln können!

 

Wenn einer eine Reise tut ..........

KF und Spitaldirektor Tomi Aeschmann lud uns am 26.07.11 in's Spital Schwyz zu einer sehr unterhaltsamen und informativen "Reise durch Kanada" ein - verbunden mit einem unerwartet steilen kulinarischem Höhenflug im Spital Schwyz. Seine 4wöchige Kanadareise mit interessanten Bildern und Ausführungen machte doch den einen oder anderen von uns "gluschtig" auf Kanada. Das anschliessende Dinner im Haus C/Ebene 6 liess uns dann nur noch staunen - perfekt!

25 Jahre KC Obwalden vom 28.05.11

Die über 160 Gäste aus der Division 17, Politik und Wirtschaft bezeugten mit ihrer Teilnahme Respekt und Anerkennung für einen äusserst aktiven und erfolgreichen Kiwanislub. OKP Werner Wild führte souverän und mit viel Witz durch den Jubiläumsanlass, welcher mit einem Konzert des Orcherstervereins Sarnen sehr stilvoll begann. Volkaspéro, Checkübergabe für ein Sozialprojekt, Musik, Livezeichnungen mit Karikaturist Tschudin, tolles Galadinner und die Stedtli-Singers von Lietal rundeten einen sehr gelungen Anlass ab. In Vertretung unseres Clubs überreichte Heinz Bysäth dem Club einen Beitrag an das Projekt "Eliminate", für das Abschussmeeting des OK's einen Dettling Reservekirsch und an alle Kiwanismitglieder vom KC Obwalden eine Einladung auf die Ibergeregg mit Fonduessen und anschliessendem Nachtschlitteln! Und wie das so ist mit den Innerschweizerclubs, das Fest zog sich bis lange nach Mitternacht hin ....... 

"Hinter den Kulisse" vom 24.06.11

Zusammenarbeit von Regierungsrat und Departementssektreätr
Regierungsrat Walter Stählin und Staatsschreiber Dr. Mathias Brun

Erfrischend spannend war das Referat unserer beiden Gäste. Von der Sitzordnung in der Regierungsratssitzung über das Kollegialprinzip, Schnittstellen von Regierungsrat (RR) und Departementssektretär, Agenda, Zeitfenster für die Umsetzungs eines Regierungsratsbeschlusses, Budgeterstellung hin bis zur Interpretation von Regierungsratsaussagen durch den Staatsschreiber .....  einen äusserst interessanten Blick hinter die Gemäuer des Regierungsgebäudes gewährten uns da die beiden Referenten!
Beata Franzini überreichte am Schluss den beiden Kiwanisfreunden Walter Stählin und Mathias Brun je ein Buch - kompetent ausgesucht und passend zu ihrer grossen Verantwortung in unserem Kanton.

Es lächelt der See, er ladet zum Bade

District-Board-Sitzung und Convention vom 6. und 7. Mai 2011 in Zürich Parkside

Petrus muss ein Kiwaner sein: Zürich und der Zürichsee präsentierten sich von der prächtigsten Seite. Im wunderschön in den Gottlieb-Duttweiler-Park trafen die Teilnehmer an der District-Board-Sitzung gegen Mittag ein und wurden nach einem kleinen Apéro kulinarisch verwöhnt. District Executive Committee und District Board widmeten sich zunächst den Vorbereitungen für die Delegiertenversammlung vom kommenden Samstag und liessen den Tag mit dem Friendship-Dinner ausklingen. Am Folgetag bevölkerten rund 350 Delegierte die Räume des Kongresshauses Zürich. Darunter zwei äusserst emsige Kiwanerinnnen vom KC Brunnen-Waldstätte! Gaby und Barbara führten äusserst kompetent und mit viel Charme den Kiwanisshop mit seinen rund 100 Artikeln. Manch ein Kiwaner, der nur einen Pin kaufen wollte, ging mit zwei prallgefüllten Einkaufstüten wieder von dannen ………

In zwei Sitzungen wurden im Plenarsaal die Traktanden zum Teil recht kontrovers diskutiert. Mit grossem Applaus wurden unter Traktandum 8 anschliessend die neuen Lt. Governors elect’s 2011/12 gewählt – darunter unsere Barbara Bienek!

Highlights zum Schluss

Viel Wohlwollen und Applaus der Delegierten zum Schluss für Alphonse Epiney, der names des KC Oberwallis den Gastgeberort für die Convention 2012, Brig, vorstellte.  Anschliessend im Foyer konnten sich die Teilnehmer direkt bei Otto Ineichen über sein Projekt Speranza informieren. Beeindruckend und und auch sehr nachdenklich stimmte das Schicksal von der 11jährigen Laura Michel, wo Kiwanis mit einer Spende von Fr. 40‘000.—in Form eines Handtheraphiegerätes zur Rehabilitation beitragen konnte.

440 Teilnehmer am anschliessenden Galaabend
Mit Röbi Koller als Moderator, den Swing Kids, Kliby und Caroline und der Band „The Coconuts“ ging ein äusserst interessanter, lehrreicher und geselliger Tag zu Ende.

Traditionelle Chinesische Medizin mit Josephine sau mui Tang vom 22.03.11

Äusserst spannend und lehrreich war die theoretische & praktische Demonstration der chinesischen Medizin/Massage. Josephine, dipl. Chinesische TCM - Therapeutin,  hat mit viel Charme und Wissen für uns eine neue Welt geöffnet. Unsere Programmchefin Beata Franzini hat das ganze toll vorbereitet und natürlich auch einen Probanden mitgenommen ....... unsere Marial! Jetzt wissen wir genau, wo die Druckpunkte gegen Kopfweh, Migräne, Nackenschmerzen etc. zu finden sind - aber auch wie Akapunktur oder das "Schröpfen" funktioniert. Ein wiederum gelungener, "horizonterweiternder" Abend.

Skiweekend Laax Murschetg vom 17.03. - 20.03.11

Herzlich wurden wir im Laaxerhof von Toni van Pelt und seiner Frau Gaby empfangen und auch gleich zum Apéro eingeladen! Für den Freitag-Abend war dann zusammen mit Toni und Leo Cathomas von unserem Patenclub Flims/Surselva Gemütlichkeit im Fondustall angesagt. Der Samstag, garstig mit Nebel, Schnee und Regen gespickt, veranlasste unsere Präsidentin Barbara das Tagesmotto von "Sun, Fun ...." auf "Fit in den Frühling" abzuändern. Der angepriesene kleine Fussmarsch entpuppte sich dann als einen über 3stündigen Leistungsmarsch über Stock und Stein. Da hatte es die "Wellness-Gruppe" doch um einiges gemütlicher! Am Nachmittag wollten wir unbedingt ins Kino nach Chur. Dort angekommen war aber nur noch ein Kinositzplatz frei ...... also entschieden wir uns spontan zu einem (nur) kleinen Zabig, wartete doch um 19.30 Uhr in Laax im Mulania Gourmetrestaurant ein absolut kulinarischer Hit auf uns.  Bei Kaiserwetter am Sonntag konnten wir uns dann endlich auch auf der Skipiste austoben.

Besuch bei Heidemarie Schellwanich vom 25. Januar 2011

Unsere Programmchefin Beata Franzini Loretan entführte uns diesmal in die Künstlerwelt beim Chüechlibunker in Schwyz. Heidemarie Schellwanich lies uns zu Beginn in ihrem Atelier gleich selbst kreativ mit Ton arbeiten. Mit viel Geduld und Ratschlägen verhalf sie jedem von uns zu einem doch ansehnlichen kleinen Kunstwerk aus Ton und mit den daraus entstandenen persönlichen Gesprächen erhielten wir einen äusserst interessanten Einblick in das Leben und Wirken einer Künstlerin. Ein tolles Erlebnis! Ein SUPER SENSATIONELLES "Chilli con Carne" von Johannes rundetet den Abend auf hohem kulinarischem Niveau ab.